Hintergrundinformation und Relevanz für Unternehmen


Wissenschaftlich und erforscht und detailliert beschrieben

Rund 6,2 Millionen Deutsch Sprechende Erwachsene im Alter zwischen 18 und 64 Jahren sind gering literalisiert, haben also Schwierigkeiten beim Lesen und Schreiben. Das sind 12,1 Prozent der entsprechenden Gesamtbevölkerung. Weitere Informationen zur bundesweiten Studie finden Sie hier.

Wie gut kennen Sie Ihre Mitarbeitenden im Betrieb?

Dass funktionale Analphabeten im Job nicht auffallen müssen, liegt daran, dass sie äußerst kreativ darin sind, ihre mangelnden Fähigkeiten zu verbergen. Einige Beispiele, die mir bekannt sind: Man bittet bei der Auftragsannahme einfach den Kollegen diesen zu lesen, weil man die Brille vergessen hat, oder man möchte mit schmutzigen Händen gerade den Auftragsschein nicht anfassen... In der Kantine bestellen Betroffene oft einfach ein Wasser – das gibt es nämlich immer – oder fragen den Kollegen, was er isst, weil man sich heute einfach nicht entscheiden könne, und dann bestellt man das Gleiche.
Dass es eine hohe Zahl an Beschäftigten mit mangelnden Grundbildungskompetenzen gibt, liegt auch daran, dass die meisten Unternehmen diese bei Bewerbungsgesprächen oder Einstellungstests nicht abprüfen (...).
(zitiert aus einem Beitrag des baden-württembegischen Arbeitgeberverbandes).

Warum es Sinn macht, fachlich gute Mitarbeitende (schrift-)sprachlich im oder für den Betrieb zu qualifizieren, erfahren Sie anhand von Beispielen hier sowie bei der Fachstelle Grundbildung Baden-Württemberg.