Von „Dr. Mabuse“ und „Nosferatu“ zu Hitler! – Wie die Filme der „Weimarer Republik“ den Untergang der Demokratie erahnen ließen

In Zusammenarbeit mit der Ehemaligen Synagoge Rexingen
Vor 1oo Jahren lockten Filme wie F.W. Murnaus „Nosferatu“ und Fritz Langs „Dr. Mabuse“ die Massen ins Kino. In den Streifen der Weimarer Republik zeigt sich nach Siegfried Kracauer, welche sozialen und persönlichen Krisen den Boden für Hitlers „Machtergreifung“ 1933 bereitet haben. Auf den Spuren von Kracauers Werk „Von Caligari zu Hitler!“ spüren wir den psychologischen und gesellschaftlichen Ursachen des Untergangs der Weimarer Republik nach. Der Referent hat u.a. die Wander-Ausstellung „Zwischen Traumfabrik und Scherbenhaufen“ über das Kino der Weimarer Zeit mitgestaltet.Eine Anmeldung ist erforderlich! 



1 Abend, 27.01.2022
Donnerstag, 19:30 - 21:00 Uhr
1 Termin(e)
Dr. Torsten Reters
13200HO
kostenfrei

Belegung: 
 (Plätze frei)
Veranstaltung in Warenkorb legen
anmelden