Vortragsreihe der Klinik Hohenfreudenstadt und der VHS-Freudenstadt

Das künstliche Hüftgelenk - eine chirurgische Erfolgsgeschichte!


Die erste Kniegelenk-Endoprothese wurde im Jahre 1890 in Berlin durch Themistocles Gluck implantiert. Das erste Implantat, welches man als Hüftgelenkendoprothese bezeichnen konnte, wurde im Jahre 1938 durch Wiles in London implantiert. Von dort nahm im 20. Jahrhundert die Erfolgsgeschichte über Deutschland, Frankreich, Österreich und die Schweiz ihren Lauf. Man bezeichnete die Implantation einer Hüftgelenk-Endoprothese sogar als die erfolgreichste Operation des letzten Jahrhunderts. Die Vorteile für den Patienten liegen auf der Hand: Nicht nur das schmerzfreie Gehen wird wieder ermöglicht, sondern durch die wiedererlangte Beweglichkeit, welche auch sportliche Betätigung ermöglicht, kann der Patient auch einen entscheidenden Beitrag leisten, um Zivilisationskrankheiten wie Diabetes, arteriellen Bluthochdruck oder Adipositas vorzubeugen. Es gibt sowohl mehrere Operationstechniken als auch mehrere Materialien der verwendeten Implantate. Für deren Auswahl ist zum einen das Alter des Patienten wichtig, zum andern entscheidet aber auch die Diagnose, welche zu dieser OP geführt hat, über OP-Technik und Materialien. Im o.a. Vortrag wird in für Laien verständlicher Art die Vorgehensweise bei Implantation eines künstlichen Hüftgelenkes erläutert.
Prof. Gruber ist Orthopäde und Unfallchirurg, Sportmediziner und seit Januar 2019 Chefarzt des Fachbereichs Orthopädie der Klinik Hohenfreudenstadt. Zuvor war er als Spezialist für Hüftgelenk- und Kniegelenk-Endoprothesen an der Universitätsklinik Gießen und der ATOS-Klinik Heidelberg tätig. Er hat seit 1987 insgesamt mehr als 2.600 Primär- und Wechseloperationen am Hüftgelenk durchgeführt und hat im Jahre 1999 über das Thema „Einwachsverhalten zementfreier Hüftgelenk-Endoprothesen“ habilitiert. Er zählt zum ärztlichen Lehrkörper der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg und hält seine Vorlesungen an der Klinischen Fakultät Mannheim der Universität Heidelberg.
Im Anschluss an den Vortrag steht Prof. Gruber gerne für Fragen der Zuhörer zur Verfügung.
Der Eintritt ist frei - Spenden willkommen.



1 Abend, 11.12.2019
Mittwoch, 20:00 - 21:30 Uhr
1 Termin(e)
Prof. Dr. med. Gerd Gruber, Chefarzt der Orthopädie der Klinik Hohenfreudenstadt
30095FD
Klinik Hohenfreudenstadt - Vortragssaal, Tripsenweg 17, 72250 Freudenstadt
Gebührenfrei
Belegung: