Vortragsreihe der Klinik Hohenfreudenstadt und der VHS-Freudenstadt

Krebsvorsorge in der Urologie - was ist sinnvoll?


Statistisch sind Krebserkrankungen mit 25% die zweithäufigste Todesursache nach Krankheiten des Herzkreislaufsystems (39%) in Deutschland. Das Prostatakarzinom als häufigste Krebserkrankung des Mannes und dritthäufigste Krebstodesursache des Mannes ist eine Tumorart, die gemeinsam mit Tumoren des Hodens ausschließlich Männer betrifft. Mit der Niere und der Harnblase kommen aber weitere zwei Organe unter den 15 häufigsten Tumorarten dazu, die auch die Frauen betreffen. Wenn also unter den 15 häufigsten Tumorarten vier Tumore aus der Urologie vorkommen, ergibt es Sinn sich mit dem Thema Urologie intensiver zu beschäftigen.
Dr. Ulrich Haag ist Chefarzt der Abteilung für Urologie am Krankenhaus Nagold. Die Urologische Klinik in Nagold ist seit 10 Jahren zertifiziertes Prostatakrebszentrum der deutschen Krebsgesellschaft und betreut mit über 2000 stationären und 3600 ambulanten Patienten ein überregionales Einzugsgebiet. Zu den kooperierenden Urologen gehören unter anderem auch die Urologen im Facharztzentrum in Freudenstadt. Dr. Haag wird nach einer allgemeinen Einführung zur Entstehung und Prävention von Krebserkrankungen speziell auf die Tumore von Hoden, Niere, Harnblase und Prostata eingehen. Nach dem Vortrag soll jeder selbst entscheiden können, wann eine Vorsorgeuntersuchung sinnvoll oder sogar zwingend geboten ist.
Im Anschluss an den Vortrag steht Dr. Haag gerne für Fragen der Zuhörer zur Verfügung.
Der Eintritt für die Veranstaltung ist frei. Spenden zugunsten des Fördervereins der Kliniken Nagold - "aktiv dabei" (Sparkasse Pforzheim-Calw IBAN: DE42666500850007617143) - werden gerne entgegen genommen.



1 Abend, 13.11.2019
Mittwoch, 20:00 - 21:30 Uhr
1 Termin(e)
Dr. med Ulrich Haag, Chefarzt der Abteilung für Urologie der Kliniken Nagold
30094FD
Klinik Hohenfreudenstadt - Vortragssaal, Tripsenweg 17, 72250 Freudenstadt
Gebührenfrei
Belegung: