vhs-Universität im Livestream

Norwegische Architektur -
von den Stabkirchen bis zur Moderne

Vielfalt Norwegen
Denkt man an Norwegen, denkt man an Berge, Wälder, Fjorde, lange Sommertage und noch längere, kalte Winter; an mittelalterliche Stabkirchen, idyllische Bergdörfchen und eintausend Jahre alte Städte – alles Zeugnisse für die landwirtschaftliche und industrielle Vergangenheit Norwegens. Doch es herrscht Bewegung im Land der Fjorde: Zahlreiche moderne architektonische Schätze und städtebauliche Entwicklungsprojekte sind dabei, dem Land zu einem fliegenden Start ins 21. Jahrhundert zu verhelfen. Der Vortrag gibt einen umfassenden Einblick in die Vielfalt der norwegischen Architektur; angefangen mit einem historischen Abriss der norwegischen Baugeschichte unter den Gesichtspunkten der Nutzung von natürlichen Ressourcen, der klimatischen Bedingungen, der wirtschaftlichen Anforderungen und der Ästhetik. Thematische Schwerpunkte werden u. a. die „Gamme“ der samischen Urbevölkerung, die Fischerhäuser an der Küste (Rorbuer), Wohn- und Bauernhäuser in Süd- und Nordnorwegen, Wiederaufbauarchitektur nach dem Zweiten Weltkrieg (u. a. Nachkriegsarchitektur in Oslo und Nordnorwegen), sakrale Bauwerke (Stabkirchen) sowie die wichtigsten Arbeiten zeitgenössischer Architekturbüros sein. Die beispielhaften Bauten des Architekturbüros Snöhetta (Petter Dass-Museum Alstahaug, Fischereimuseum Karmöy, Norwegische Oper Oslo) und die neue Osloer Skyline (Barcode, Lambda, Nasjonalgalleriet, Astrup-Fearnley-museet) richten den Blick schließlich auf die architektonische Gegenwart und Zukunft. Ohne Anmeldung.



1 Abend, 12.11.2019
Dienstag, 19:00 - 20:30 Uhr
1 Termin(e)
Jens-Uwe Kumpch M.A.
Natalia Wurms
18202FD
Kreishaus, Landhausstr. 4, 72250 Freudenstadt, Raum: R 5, E 1
4,00
Keine Ermäßigung